Nachrichten Veranstaltungen Studierenden-Infoscreen


Aktuelles
Think first – Veggie-Burger vs. ½ Hähnchen - Tipps zum Energiesparen in der Studenten-WG
 
Im Seminar "Umweltpädagogik – Bildung für nachhaltige Entwicklung" wurden zwischen März und Mai 2017 Methoden der Umweltbildung zu den Themen ökologischer Fußabdruck, Wasser und Ernährung vorgestellt und ausprobiert sowie ein Naturerlebnistag im Wald durchgeführt. Bei allen Themen wurden auch Ideen für einen nachhaltigeren Lebensstil diskutiert. Zum Abschluss des Wahlplfichtfachs Umweltpädagogik haben die Studierenden unter dem Motto "Nachhaltiger leben - Just do it!" kurze Trickfilme gedreht.     

            
Aktuelles
Neukölln – Mindestlohn – Bundesteilhabegesetz: 3 Tage Sozialwirtschaft in Berlin
 
Der Studienschwerpunkt „Junior Consulting – Beratungsprojekte in der Sozialwirtschaft“ des 6. Semesters im Bachelor-Studiengang Sozialwirtschaft besuchte vom 29. bis 31. Mai 2017 auf seiner Studienfahrt Berlin. Themen waren unter anderem die Stadtentwicklung des Bezirks Neukölln, der gesetzliche Mindestlohn sowie das Bundesteilhabegesetz. Eine Teilnehmerin berichtet.


Aktuelles
Studentinnen der Partneruniversität South Carolina (USA) zu Gast
 
Bereits zum zweiten Mal war eine Gruppe US-amerikanischer Studentinnen in Begleitung von zwei Hochschullehrerinnen der School of Nursing an der University of South Carolina zu Gast an der Evangelischen Hochschule Nürnberg. Ziel des Besuchs vom 14. bis 19.05.2017 war es den Gast-Studierenden Einblicke in das deutsche Gesundheits- und Pflegewesen zu ermöglichen. Neben einführenden Veranstaltungen zu den Themen Gesundheitswesen, Pflegebildung, Ethik und Wohlfahrtspflege, gab es Gelegenheit zu Praxiserkundungen vor Ort im Klinikum Nürnberg und in der Pflege-Oase Unterleinleiter der Diakonie Bamberg-Forchheim.
Aktuelles
EVHN beim 36. Deutschen Evangelischer Kirchentag in Berlin und Wittenberg
 
13 Evangelische Hochschulen luden auf den REF-Gemeinschaftsstand in die Berliner Messehallen ein: Unter dem Motto "Evangelische Hochschulen - WertEvoll studieren" präsentierten sich die Hochschulen auf dem diesjährigen Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin. Standort war der Gemeinschaftstand der Rektorenkonferenz Evangelischer Hochschulen Deutschlands (REF), die gemeinsame Interessenvertretung der evangelischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften, auf dem „Markt der Möglichkeiten“. In Halle 1 der Messe Berlin, direkt gegenüber dem Café Bildung, waren Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Hochschulen vom 25. bis 27. Mai vor Ort, um mit (Bildungs-)Interessierten ins Gespräch zu kommen und ihre vielfältigen Studien- und Weiterbildungsangebote vorzustellen. Die EVHN war mit dabei.

 
Aktuelles
Social Entrepreneurship und socializing
 
Seit 2015 besteht eine Hochschulpartnerschaft zwischen der Evangelischen Hochschule Nürnberg und der Lenoir-Rhyne University in Hickory (North Carolina). Dr. Ralph Griffith - der dortige Leiter des Centre for Commercial and Social Entrepreneurship - lehrt seit 2015 regelmäßig an unserer Hochschule im Bereich Social Entrepreneurshipt. In diesem Jahr wurde er erstmals von neun Studierenden der Lenoir-Rhyne University in Hickory begleitet.

Aktuelles
Von Boys für Boys
 
Beim bundesweiten Boys‘ Day am 27. April 2017 engagierten sich Studierende aller Gesundheits- und Pflegestudiengänge und aller Semester: Die 15 Teilnehmer, Schüler der Klassen 6 bis 8 verschiedener Nürnberger Schulen, bekamen einen Einblick in den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers und über „Kreativität und Kampf – Konflikte im Alltag.“ 22 Studierende – 20 Männer und zwei Frauen – erarbeiteten Konzept, Inhalte und Aktionen beim EHVN-Boys‘ Day: Ein Teil der Schüler war an den Stationen „Messen“ (Blutdruck, Puls, Sauerstoffsättigung des Blutes, Zucker im Blut), Erste Hilfe, Verbände und „Rauschbrillen“ aktiv. Der andere Teil erfuhr, was Konflikte im Alltag mit Kreativität und Kampf zu tun haben. „Es ist immer so schön bei euch“, so das Fazit eines Schülers, der bereits zum dritten Mal am EVHN-Boys‘ Day teilnahm.

Aktuelles
Hochschule erhält Gütesiegel Familienorientierung der Diakonie Bayern
 
Die Evangelische Hochschule Nürnberg (EVHN) hat am 3. Mai 2017 das Gütesiegel Familienorientierung der Diakonie Bayern verliehen bekommen. Das Diakonische Werk Bayern kennzeichnet mit diesem dafür entwickelten Label seit 2010 das Engagement für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Für die EVHN bedeutet Familienorientierung nicht, den Fokus ausschließlich auf Familien mit Kindern zu richten. Sie steht vielmehr für Vielfalt (Diversity) im Sinne einer Generationenorientierung, also auch zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit pflegenden Angehörigen zu berücksichtigen. Für die Bewerbung um das Gütesiegel haben Vertreterinnen und Vertreter aller Hochschulmitglieder und -ebenen seit Ende 2015 intensiv zusammengearbeitet. Mit dem erworbenen Gütesiegel unterstreicht die Hochschule ihr evangelisches Profil sowohl in der Personalpolitik als auch bei den Studierenden. 


16.03.2017 - 27.06.2017  Kalender Eintrag
Fotoausstellung: „EinBlick – Obdachlosigkeit“ - Studierendenprojekt
„In einer Stadt wie Nürnberg ist Obdachlosigkeit ein immer präsentes, aber auch oft verdrängtes Thema. Wir nehmen Matratzenlager unter Brücken oder Personen mit Schlafsäcken in Hauseingängen wahr aber blenden diese Situationen schnell wieder aus. Wir sehen es – und sehen es doch nicht! Gewinnen Sie durch die Fotos und Gesprächszitate Einblicke in die Wirklichkeit von Obdachlosigkeit. In vielen von uns bestehen Unsicherheiten. Wir grenzen uns in unserem Inneren von den obdachlosen Menschen ab, wobei sich ein genaueres Hinsehen im jeden Fall lohnt, da hinter all diesen Personen bewegende Lebensgeschichten stecken und Lebensereignisse, vor denen keiner per se verschont bleibt. Herzliche Einladung selbst zu sehen, zu lesen und sich inspirieren zu lassen.“ Die Fotoausstellung ist  bis Ende Juni im 3.Stock der Hochschule zu sehen, montags bis samstags 8 bis 18 Uhr.
30.06.2017  Kalender Eintrag
Leider schon ausgebucht - KinderUni für Schulklassen: „Nachhaltige Entwicklung – Was tun, damit unsere Erde nicht kaputtgeht?"
Auf der Erde wird es immer wärmer. Das Eis am Nord- und am Südpol schmilzt. Die Meeresspiegel steigen. Inseln verschwinden, Die Wüsten werden immer größer. Die Menschen, die dort leben, müssen fliehen. Heute so handeln, dass die Menschen von morgen alle dieselben Chancen auf ein gesundes, glückliches, gerechtes und friedliches Zusammenleben haben – nicht nur wir. Das ist der Kerngedanke von Nachhaltigkeit. Damit das funktioniert, müssen wir wirtschaftlichen Fortschritt mit sozialer Gerechtigkeit und dem Schutz der Umwelt verbinden. Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit ist Bildung sehr wichtig. Denn alle Menschen können zu Nachhaltigkeit beitragen – wenn sie wissen, was das bedeutet und wie wir danach handeln. Nur, wenn möglichst viele Menschen mitmachen, gelingt eine nachhaltige Entwicklung. In einer kurzen Vorlesung und in Workshops suchen wir gemeinsam nach Antworten und Lösungen auf Fragen wie: Was kann ich tun, um Energie zu sparen und so die Umwelt zu schonen? Wie können die Nahrungsmittel auf dieser Erde anders verteilt werden, dass nicht hier Lebensmittel weggeworfen werden und in anderen Ländern Menschen vor Hunger sterben? Wo kaufe ich Kleidung, ohne Ausbeutung und Kinderarbeit in Asien und Afrika zu unterstützen? 9.30 - 13 Uhr, nur für Schulklassen, 2. bis 5. Jahrgangsstufe, mit Anmeldung - leider schon ausgebucht
06.07.2017 - 07.07.2017  Kalender Eintrag
Weltausstellung Reformation Lutherstadt Wittenberg
Die Evangelischen Hochschulen Freiburg, Ludwigsburg, Moritzburg und Nürnberg sind mit drei Veranstaltungsangeboten zu Gast in der Württemberger Halle im Rahmen der Weltausstellung Reformation in der Lutherstadt Wittenberg: „Kann ich hier beten?!?“, „Spirituelle Räume im interreligiösen Dialog, In der Schrift steht doch über 'die Frau' geschrieben...' und „nicht über-, sondern miteinander reden. Globales Lernen an evangelischen Hochschulen“.
17.07.2017 - 18.07.2017  Kalender Eintrag
Authentisch besser reden - ein Rhetoriktraining in Kooperation mit dem Diakonie.Kolleg
Reden gehört zu Ihrem Beruf. Freuen Sie sich darauf, reden zu dürfen? Kennen Sie das gute Gefühl, das sich einstellt, wenn Sie Andere mit der Kraft einer überzeu-genden Rede in den Bann ziehen? Oder ist Ihnen bange, wenn Sie reden müssen? Haben Sie womöglich verunsichernde Erfahrungen mit Ihren rhetorischen Fähigkeiten gemacht?
Wenn Sie sich persönlichkeitsorientiert und authentisch rhetorisch weiterentwickeln möchten, dann ist dieses zweitägige Rhetoriktraining die richtige Wahl für Sie. Sie werden herausfinden, was für eine Rednerpersönlichkeit Sie sind.
18.07.2017  Kalender Eintrag
1. Social Media Buffet Nürnberg
Soziale Medien im Gesundheits- und Sozialwesen: Dass öffentliche, frei gemeinnützige und private Träger im Internet auffindbar sind, ist mittlerweile Standard. Wer hier nicht präsent ist, "existiert nicht". Doch Schritt für Schritt verdrängen soziale Medien die Nutzung des Internets in Form von Suchen und Anschauen von Internetpräsenzen. Anstelle des Abrufs von Seiten ist die Zusammenstellung von Channels in sozialen Medien und die Nutzung von ihrer viral wirkenden Verbreitungsmechanismen getreten. Spätestens bei der Personalrekrutierung merken Sozial- und Gesundheitsunternehmen dann den Unterschied zwischen Anzeigen, die nur auf ein "Gesehen werden" angelegt sind, und Kampagnen, die aktiv und kreativ soziale Medien "befeuern". 16-20 Uhr, EVHN.
10.11.2017 - 11.11.2017  Kalender Eintrag
Traumatisierte Flüchtlinge begleiten - Traumapädagogik in der Arbeit mit Geflüchteten. In Kooperation mit dem Trauma Hilfe Zentrum Nürnberg e.V.
In den letzten Jahren sind besonders viele Menschen aus Krisengebieten wie Syrien, Afghanistan, Irak, Eritrea und etlichen anderen Ländern nach Deutschland eingereist. Hinter sich haben sie meist eine lange und gefährliche Flucht. Daneben bringen sie unterschiedliche Probleme und Traumata mit, die eine sehr individuelle, traumasensible Begleitung erfordern. Um bestimmte Verhaltensweisen einzuordnen und stabilisierend wirken zu können, ist spezifisches psychotraumatologisches Wissen und traumapädagogisches Handwerkszeug sowie ständige Selbstreflexion und Selbstfürsorge hilfreich.


Alle Studiengänge    
Wochenenddienst
Dieses Wochenende werden Sie von Maximilian Heinkele und Johanna Lies betreut. Zu erreichen unter der Telefonnr.: 0174/7223184 oder am INFO-PUNKT im EG, Zi. V1.
Alle Studiengänge    
Der Online-Stundenplan WiSe 17-18 ist ab sofort einsehbar

International Office    
Praktikumsplätze in Argentinien
Stellen sind frei in Córdoba, Argentinien- ideal für alle, die zwischen Bachelor und Master ein Auslandspraktikum machen möchten oder kurzfristig noch auf der Suche nach einem Pflichtpraktikum sind.
Alle Studiengänge    
studentische Hilfskräfte
Das Institut für Praxisforschung und Evaluation sucht studentische Hilfskräfte, die im Rahmen eines Forschungsprojekt Daten eingeben. Zeitraum der Tätigkeit wäre von Mitte Juli bis max. Ende September. Arbeitszeit ist frei einteilbar. Vergütung 10,50 €/Stunde. Bei Interesse wenden Sie sich an: sebastian.ottmann@evhn.de.
Alle Studiengänge    
Die endgültigen Prüfungstermine sind online
und finden Sie auf Moodle unter Prüfungsforum Bachelorstudiengänge.
Bitte gehen Sie unbedingt Ihre Termine noch einmal durch da Änderungen vorgenommen wurden.
Alle Studiengänge    
Machen Sie mit beim Stadtradeln 2017!
Vom 21.06. - 11.07.2017 können Sie das Team "Evangelische Kirche" mit Ihren Fahrradkilometern unterstützen.
Melden Sie sich an unter:
www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=324292
International Office    
Lateinamerika - Stipendium 2018
 BAYLAT schreibt Mobilitätsbeihilfe für Studien-, Forschungs- oder Praktikumsaufenthalte in Lateinamerika für das Förderjahr 2018 aus. Bewerbungsfrist 18.09.2017.
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum